Wie ist der Ablauf bei einem Wohnungsverkauf? - wohnungverkaufen.net

wohnungverkaufen.net
Ihre Helfer beim Wohnungsverkauf!
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie ist der Ablauf bei einem Wohnungsverkauf?

Den Verkauf einer Wohnung kann man auf zwei verschiedenen Wegen durchführen. Zum einen kann man die Wohnung privat und mit eigenen Kenntnissen selbstständig verkaufen. Dabei muss man sich um sämtliche Angelegenheiten und somit den gesamten Ablauf selber kümmern. Zum anderen ist der Wohnungsverkauf mit einem Immobilienmakler möglich. Um die Wohnung erfolgreich zu vermarkten, übergibt hierbei der Eigentümer den Verkaufsauftrag an einen ausgewählten Makler.

Die einzelnen Schritte zum Verkauf
In beiden Fällen ist der Ablauf relativ ähnlich. Damit die Immobilie letztendlich erfolgreich verkauft wird, sind nämlich prinzipiell fast dieselben Handlungen und Schritte ausschlaggebend. Im Normalfall wird dabei folgendermaßen vorgegangen:

1. Begutachtung und Bewertung der Wohnung
2. Aktuellen Markt- und Verkaufspreis festlegen
3. Bilder und Videos der Wohnung gestalten
4. Werbemaßnahmen treffen und Vermarktung starten
5. Besichtigungstermine mit Interessenten durchführen
6. Verkaufsgespräche führen
7. Vertragliche Bedingungen absprechen
8. Termin beim Notar zur notariellen Beurkundung des Kaufs
9. Empfang des Kaufpreises und Änderung im Grundbuch

Zu dem Ablauf kann unter anderem noch ein Gesprächstermin bei der Bank hinzukommen, wenn die Wohnung noch mit einer Hypothek belastet ist. In dem Beratungsgespräch muss dann die genaue Restschuld berechnet und die Rückzahlung mit dem Eigentümer geklärt werden. Die genaue Berechnung unter Berücksichtigung einer Vorfälligkeitsentschädigung wird dann von der Bank durchgeführt.

Sollten vor dem Vertragsabschluss noch bestimmte mit dem Verkauf verknüpfte Bedingungen (wie zum Beispiel Abtransport der Wohnungseinrichtung oder Ausräumen des Kellers) verhandelt worden sein, müssen diese von den verantwortlichen Vertragspartner bis zu der abgemachten Frist ausgeführt werden. Die Ausführungsfrist wird üblicherweise auch im Notarvertrag dokumentiert.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü